Pressemeldung des Landkreises Stade: Hochwasserschutz-Partnerschaft große Chance für die Kommunen entlang der Este

Die KLEE-Projektergebnisse entfalten nachhaltige Wirkung in der Region! Aus einer Pressemitteilung des Landkreises Stade vom 25.11.2016 geht hervor, dass die Landkreise Stade und Harburg jetzt dazu einen weiteren entscheidenden Schritt getan haben. Landrat Michael Roesberg hat die Bereitschaft zu einer „Hochwasserschutz-Partnerschaft Este“ begrüßt und führt weiter aus: „Alle Este-Kommunen müssen nun entschlossen an einem Strang ziehen, damit eine vom Land in Aussicht gestellt Förderung des Hochwasserschutzes auch an die Este fließt“.
Nach einem Treffen aller beteiligten Kommunen, Verbände und Behörden aus Niedersachsen und der Freien und Hansestadt Hamburg erklärte Roesberg am Freitag: „Der Landkreis Stade wird zunächst offiziell allen Kommunen und Akteuren den Entwurf einer Partnerschaftsvereinbarung zukommen lassen, damit die Gremien entsprechende Beschlüsse fassen können.“ Ziel sei es, mittels der Hochwasserschutz-Partnerschaft bestehende Förderungen des Landes für Maßnahmen aus dem erfolgreich abgeschlossenen Projekt KLEE (Klimaschutz im Einzugsgebiet der Este) zu generieren und Maßnahmen zur Umsetzung zu bestimmen. Hier gelangen Sie zur Pressemitteilung des Landkreises Stade. Auch die Medien in der Region greifen das Thema erneut auf und berichten ausführlich: so z.B. das Hamburger Abendblatt in der Ausgabe vom 28.11.2016 im Harburger Regionalteil und das Buxtehuder Tageblatt am 28.11.2016.